AXEL GUHSE

Axel Guhse · Physiotherapie · Schmerztherapie · Osteopathie


Axel Guhse · Physiotherapie · Buchholz


Physiotherapie · Manuelle Therapie · Faszientherapie

Während meines Studiums an der Hochschule Amsterdam habe ich die wissenschaftlichen Grundlagen der Physiotherapie und der Schmerztherapie gelernt. Die Internationale Akademie für Orthopädische Medizin (IAOM) hat mich die Orthopädische Manuelle Therapie gelehrt, eine wissenschaftsbasierte Methode der Behandlung des Bewegungsapparates mit den Händen. Die Ergebnisse klinischer Forschung bilden für mich in vielen Fällen die Basis der Therapieentscheidungen.

Zunächst untersuche ich systematisch Ihren Körper und diagnostiziere den Ort der Störung. Dann folgt die gezielte Behandlung. Sie besteht aus feinfühligen und präzisen Griffen in die Strukturen des Bewegungsapparates. Knochen, Bandscheiben und Gelenke, Muskulatur und Nervenbahnen können in ein harmonischeres Miteinander gebracht werden. Schließlich zeige ich Ihnen gezielt Übungen, mit denen Sie Ihre Muskulatur kräftigen können.

Mit gezielter Massagetherapie ergänze ich die mobilisierende und harmonisierende Arbeit mit Manueller Therapie. Klassische Massage, Bindegewebsmassage und manuelle Faszientherapie sind gar nicht wegzudenken aus dem physiotherapeutischen Behandlungsspektrum. Mit Faszien werden die Bindegewebe des Körpers, insbesondere der Muskulatur bezeichnet. Sie sind häufig verspannt oder verkürzt, und sie zu lockern und zu entspannen bringt oft erheblichen Erfolg, hilft dem Körper sich wieder frei, kraftvoll und geschickt zu bewegen.

Kurz angesprochen sei auch die spezielle Massageform der Manuellen Lymphdrainage, die ganz außerordentlich helfen kann bei pathologischen Schwellungen, so genannten Ödemen. Die Ursachen dafür sind so vielfältig, dass fast immer entsprechende fachärztliche Diagnostik vorausgehen sollte.

Osteopathie und Physiotherapie beeinflussen sich seit längerer Zeit wechselseitig. Die Osteopathie schenkt der Physiotherapie den ganzheitlichen Blick auf alle Wechselwirkungen in der komplexen Biomechanik unseres Bewegungsapparates und den Mut zu noch feinsinnigerem und tieferem Nachspüren in den Geweben. Letzteres begünstigt eine tiefe Entspannung und damit die Ausschüttung von Endorphinen, so genannten Glückshormonen. Sie haben eine Schmerz und Angst reduzierende Wirkung auf den Organismus, sind somit wertvolle Verbündete in der Schmerztherapie. Tiefenentspannende Verfahren auch anderer Art, etwa Autogenes Training oder Progressive Muskelrelaxation, sind daher seit langem wesentlicher Bestandteil der schmerztherapeutischen Strategie in Reha-Kliniken und Schmerzambulanzen.

Die moderne Physiotherapie wiederum schenkt der Osteopathie den wissenschaftlichen Blick. Die physiotherapeutische Forschung macht große Fortschritte, gegenüber anderen Ländern in Deutschland zwar nur langsam, aber der Blick in die englischsprachigen Datenbanken zur Forschung in der Physiotherapie zeigt, wie lebendig und zugkräftig sie inzwischen geworden ist.

In meinen Gesundheitstipps der Woche finden Sie zahlreiche Beispiele für hilfreiche Physiotherapie und Osteopathie. Ich beschreibe dort sinnvolles und erfolgreiches Vorgehen bei zum Beispiel Rückenschmerzen, Nackenschmerzen und Kopfschmerzen. Für den Bereich der Extremitäten finden Sie Beiträge über zum Beispiel Schulterschmerzen, Knieschmerzen, Fersensporn und vieles andere mehr.

Behandlung bei

  • Migräne
  • Kopfschmerzen
  • Gesichtsschmerzen und Kieferschmerzen
  • Rückenschmerzen
  • Osteochondrose der Wirbelsäule
  • Spinalstenosen
  • Gelenkschmerzen und Arthrose
  • Muskelverletzungen
  • Rheumatischen Erkrankungen
  • Fibromyalgie
  • Polyneuropathie

Meine Gesundheitstipps zu Physiotherapie und Faszientherapie

Regelmäßig schreibe ich für Sie Tipps aus Physiotherapie, Osteopathie und Life Coaching. Sie finden sie auch im Seitenmenü. Gern gebe ich Ihnen damit Einblicke in die vielen Facetten meiner Arbeit, hier aus der Physiotherapie.

104 Google-Rezensionen
Axel Guhse
5 von 5 Sternen

★★★★★
☎ 04181-1377196
✉ E-Mail