AXEL GUHSE

Axel Guhse · Physiotherapie · Osteopathie · Life Coaching


Axel Guhse · Buchholz in der Nordheide


Gesundheitstipps der Woche - für Ihr körperliches und seelisches Wohlbefinden - Axel Guhse

Regelmäßig schreibe ich für Sie Tipps aus Physiotherapie, Osteopathie und Life Coaching. Sie finden sie auch auf meinen Unternehmensseiten und bei Google. Gern zeige ich hier Übungen, die Sie zuhause machen können, etwa bei Spannungskopfschmerzen oder Rückenschmerzen. Auch gebe ich gern Einblicke in die vielen Facetten meiner Arbeit. So finden Sie beispielweise Erläuterungen zu Lymphdrainage, CMD (Craniomandibulärer Dysfunktion), Flexiblem Taping, Gestalttherapie, Paartherapie oder Familienaufstellungen. Ich würde mich freuen, wenn Sie dabei Lust am Lesen und Betrachten der Fotos finden.
Falls Sie sich für eines der Themen besonders interessieren und Fragen dazu haben, rufen Sie mich gern an.

Ihr Axel Guhse

Inhaltsverzeichnis früherer Gesundheitstipps der Woche

Hier finden Sie meine früheren Gesundheitstipps in chronologischer Reihenfolge. Zum Lesen klicken Sie einfach auf den jeweiligen Link, oder Sie scrollen weiter runter und "blättern" sich durch.

Meine Gesundheitstipps zu Physiotherapie und Faszientherapie

Meine Gesundheitstipps zu Osteopathie, Physiotherapie und Faszientherapie

Meine Gesundheitstipps zu ganzheitlicher Schmerztherapie

Meine Gesundheitstipps zu Physiotherapie und Osteopathie bei CMD

Meine Gesundheitstipps zu Life Coaching und Psychotherapie

Meine Gesundheitstipps zu Körperpsychotherapie und Visionärer Körperarbeit

Meine Gesundheitstipps zu Gestalttherapie und Gestalt-Coaching

Meine Gesundheitstipps zu Hypnosetherapie und Hypnose-Coaching

Meine Gesundheitstipps zu Familienaufstellungen

Meine Gesundheitstipps zu Paartherapie und Paarberatung

Meine neusten Gesundheitstipps finden Sie hier.

Gesundheitstipp der Woche
Leben so entspannt wie eine Kuh auf der Alpe

Leben so entspannt wie eine Kuh auf der Alpe Leben so entspannt wie eine Kuh auf der Alpe

Das wäre schön, oder?! Sooo viel frische Luft und geradezu himmlische Ruhe. Raus aus dem Stress des Alltags und abschalten, schööön! Zumindest in der Fantasie tut mir diese Vorstellung gut und verschafft mir innere Sammlung und Ruhe. Das lässt sich trainieren, meine ich: mit Hilfe von Gedanken und inneren Bildern. Je häufiger du das machst, desto leichter fällt es dir. Es könnte auch die Erinnerung an eine andere schöne Landschaft deiner Wahl sein, das Meer etwa oder eine Waldlichtung oder ein Bach oder ein Blumengarten oder oder oder. Also einfach mal bequem hinsetzen, die Augen schließen und fantasieren. Das verschafft dir Zugang zu Oasen der Besinnung und Sammlung, zu Quellen der Regeneration und neuer Kraft. Lass dich nicht entmutigen, falls es erstmal nicht so gut klappt. Mit der Zeit lernst du, wie es geht. Die positiven Wirkungen nehmen dann zu, fühlbar.

Viel Erfolg dabei!

Ihr Axel Guhse

Meine Gesundheitstipps der Woche finden Sie hier auf meiner Homepage, bei Google, Facebook und Instagram.

Weitere Informationen zum Thema Life Coaching finden Sie hier.


Axel Guhse · Physiotherapie · Osteopathie · Life Coaching · Buchholz in der Nordheide

Axel Guhse widmet sich mit Physiotherapie, Osteopathie und Life Coaching der Behandlung von Schmerzen körperlicher und seelischer Natur. Sein ganzheitlicher Blick gilt der Gesundheit von Körper, Seele und Geist.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

☎ 04181-1377196

Gesundheitstipp der Woche
Das Rauchen aufgeben – Hypnosetherapie

Das Rauchen aufgeben – Hypnosetherapie Das Rauchen aufgeben – Hypnosetherapie

Er raucht schon richtig lange. Viele Anläufe es aufzugeben waren vergebens. Ob es mit Hypnose klappen kann, fragt er mich. Es kommt darauf an, sage ich. Es gibt da keinen Schalter, den man einfach umlegen könnte. Lass uns dein Unterbewusstsein fragen, was dir das Rauchen noch bedeutet und ob du es lassen willst. Du hast die Freiheit der Wahl. Während ich osteopathisch seinen Brustkorb behandle, führe ich ihn in eine tiefe Entspannung und leichte Trance. Dann begleite ich ihn durch seinen inneren Bilder. Er geht einen Waldweg durch Rauch, die Sicht ist schlecht. Schau nach einer Abzweigung die rauchfrei ist, schlage ich vor. Da wird es heller, sagt er, licht und grün. Diesem Weg folgt er. Ein alter, grauer Wolf taucht auf, mit nur einem Auge. Er schleppt sich, bleibt stehen. Lass uns rauchen, sagt er. Geh weg, sagt mein Klient. Ich schlage vor, stattdessen dem Wolf das Bleiben anzubieten. Er ist ja ein gelebter Anteil von dir, das will bejaht sein. Bleib gern, sagt er nun zum Wolf, ich aber gehe weiter. Nun bleibt der alte Wolf zurück und raucht erstmal eine, erzählt er mir, und lächelt wissend. Ich gehe weiter und schreite kräftig aus, fügt er hinzu. Wie fühlen sich deine Schritte an?, frage ich. Kräftig, weich federnd, ist die Antwort. Und die Lunge? Leicht, freier als sonst, sagt er. Wenn etwas in dir nach der Zigarette verlangt, erinnere dich an dieses letzte Bild, rate ich. Mit welchem Wort willst du es verankern? Freiheit, sagt er.

Wenn Sie Fragen dazu haben oder weitere Tipps möchten, rufen Sie mich gern an.

Ihr Axel Guhse

Meine Gesundheitstipps der Woche finden Sie hier auf meiner Homepage, bei Google, Facebook und Instagram.

Weitere Informationen zum Thema Hypnosetherapie finden Sie hier.


Axel Guhse · Physiotherapie · Osteopathie · Life Coaching · Buchholz in der Nordheide

Axel Guhse widmet sich mit Physiotherapie, Osteopathie und Life Coaching der Behandlung von Schmerzen körperlicher und seelischer Natur. Sein ganzheitlicher Blick gilt der Gesundheit von Körper, Seele und Geist.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

☎ 04181-1377196

Gesundheitstipp der Woche
Schmerzender Daumen – wie wird der wieder gut?

Schmerzender Daumen – wie wird der wieder gut? Schmerzender Daumen – wie wird der wieder gut?

Sie arbeitet fleißig und viel mit den Händen in ihrem Beruf. „Daran muss es wohl liegen“, sagt mir eine 35-jährige Frau. „Aber die Ärzte finden nichts“, fügt sie hinzu, „ich komme mir schon komisch vor, spinne ich?“ Auch meine funktionelle Untersuchung des Daumens bringt nichts weiter zutage als eine mittelgradige Verspannung von Muskeln in Unterarm und Hand. Zunächst setze ich also mit entspannender Massage an, während wir weiter plaudern. Spontan stellt sich vor meinem geistigen Auge das Bild einer kleinen Kinderhand ein. Intuitiv schlage ich eine Fantasie vor, sie willigt ein. Darin führe ich sie an einen Strand - Meer, Sand, angenehme Wärme und leichter Wind. Dann, fern zunächst, taucht eine menschliche Gestalt auf – erkennbar als ein Mädchen, als sie langsam darauf zugeht. Meine Patientin bleibt schließlich stehen, drei Meter Abstand. „Das fühlt sich distanziert an“, sagt sie, „merkwürdig, ich bin doch selber Mutter!“ Das Mädchen spielt, es schaut aufs Meer. Tiefe gefühlte Ruhe stellt sich bei uns beiden ein, während wir dem Kind zusehen. „Jetzt sieht es mich an und kommt näher.“ Tränen blinken in ihren Augen. „Das fühlt sich warm an und ein bisschen erschreckend. - Meine Hand ist jetzt so warm.“ - „Ja“, sage ich schmunzelnd, „sie glüht fast.“ - Zwei Wochen später berichtet sie mir, dass der Schmerz so gut wie weg ist. „Das war magisch!“ - Ich lächle und sage: „Frag dein inneres Kind, was es gern hat.“ Sie nickt.

Wenn Sie Fragen dazu haben oder weitere Tipps möchten, rufen Sie mich gern an.

Ihr Axel Guhse

Meine Gesundheitstipps der Woche finden Sie hier auf meiner Homepage, bei Google, Facebook und Instagram.

Weitere Informationen zum Thema Visionäre Körperarbeit finden Sie hier.


Axel Guhse · Physiotherapie · Osteopathie · Life Coaching · Buchholz in der Nordheide

Axel Guhse widmet sich mit Physiotherapie, Osteopathie und Life Coaching der Behandlung von Schmerzen körperlicher und seelischer Natur. Sein ganzheitlicher Blick gilt der Gesundheit von Körper, Seele und Geist.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

☎ 04181-1377196

Gesundheitstipp der Woche
Chronische Brustschmerzen – Visionäre Therapie

Chronische Brustschmerzen – Visionäre Therapie Chronische Brustschmerzen – Visionäre Therapie

Seit Monaten hat er diese Schmerzen in der Brust. Fast jede Nacht wacht er damit auf. Ärztliche Untersuchungen waren ohne Befund geblieben, lediglich Verspannungen der Muskulatur konnten festgestellt worden. Während ich sanft manuell an den verspannten Brustmuskeln arbeite, lade ich ihn zu einer Fantasie ein. Ich schlage ihm vor, sich vorzustellen, er ist an einem Strand, dann dazu ein gemaltes Bild mit Rahmen, das seine Schmerzen zeigt, und es in einem Abstand zu platzieren, der sich sicher anfühlt. Das gelingt. „Wo spürst du jetzt noch Schmerzen?“ frage ich. - „Im Nacken sticht es!“ Beim Versuch, auch dies in das gemalte Bild hinein zu verlagern, nimmt der Schmerz dort heftig zu. „Das sieht aus wie ein rotes, feuriges Etwas mit einem schwarzen Fleck in der Mitte – jetzt tut es doppelt weh!“ Ich schlage vor, mit Entschiedenheit zu dem Schmerz zu sprechen, ihm in etwa Folgendes zu sagen: „Du hast mir als Warnung gedient. Danke. Jetzt brauche ich dich nicht länger. Dein Platz ist jetzt dort in dem Bild!“ Im dritten Anlauf spricht er das endlich mit kräftiger, entschlossener Stimme aus. „Manchmal ist eine Entscheidung notwendig“, erkläre ich. Er nickt. „Der Schmerz ist momentan weg.“ Zur Verankerung des Erfahrenen mithilfe einer weiteren Sinnesebene wählt er Blätterrauschen im Wind. Eine gute Wahl, finde ich. Als er sich von der Behandlungsliege aufrichtet, sagt er: „Der Körper fühlt sich viel freier an. Danke!“ Wir grinsen uns an.

Wenn Sie Fragen dazu haben oder weitere Tipps möchten, rufen Sie mich gern an.

Ihr Axel Guhse

Meine Gesundheitstipps der Woche finden Sie hier auf meiner Homepage, bei Google, Facebook und Instagram.

Weitere Informationen zum Thema Visionäre Körperarbeit finden Sie hier.


Axel Guhse · Physiotherapie · Osteopathie · Life Coaching · Buchholz in der Nordheide

Axel Guhse widmet sich mit Physiotherapie, Osteopathie und Life Coaching der Behandlung von Schmerzen körperlicher und seelischer Natur. Sein ganzheitlicher Blick gilt der Gesundheit von Körper, Seele und Geist.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

☎ 04181-1377196

Gesundheitstipp der Woche
Chronische Schmerzen nach Verkehrsunfall

Chronische Schmerzen nach Verkehrsunfall Chronische Schmerzen nach Verkehrsunfall

Mehrere Jahre liegt der Unfall nun zurück, bei dem ihr Auto von der Seite gerammt wurde. Viele Arztbesuche und viel Physiotherapie hatten schon das eine oder andere bessern können, erzählte sie zu Beginn. Aber der Schmerz zwischen den Schulterblättern blieb schlimm und zog häufig den Nacken hinauf, machte Kopfschmerzen, auch Migräne. Die manuelle Arbeit mit Physiotherapie und Osteopathie konnte ich nur sehr behutsam beginnen. Nach einigen Sitzungen biete ich ihr Visionäre Körperarbeit an, sie ist einverstanden. Während ich manuell behutsam agiere, begleite ich sie in eine tiefe Entspannung, ein Feld der Sammlung und Ruhe. Zunächst zeigt sich vor meinem geistigen Auge ihre Kämpfernatur in Gestalt einer weiß gekleideten zornigen Amazone, die mich warnt, aber zugleich zulässt, dass wir weitermachen. Schließlich legt sie sich, nun als kleines Mädchen, neben den Körper meiner Patientin. Nun entsteht eine Vision, bei der ich mich mit dem Kind, noch als Fötus, im Mutterleib befinde. Es wird laut, Wut ist spürbar, große Angst, ein Blitz wird sichtbar. Die Vision endet und tiefe Ruhe kehrt in Brustkorb und Bauchraum meiner Patientin ein. Als ich von dieser Vision berichte, sagt sie: „Mein Vater war gewalttätig, er hat gegen den Bauch meiner Mutter getreten.“ Uns beiden fällt nun die Ähnlichkeit der Traumata auf: Tritt gegen den Mutterleib und Crash gegen ihr Auto. „Ich fühle mich gut“, sagt sie, „der Kopfschmerz und der Nebel im Kopf sind weg.“

Wenn Sie Fragen dazu haben oder weitere Tipps möchten, rufen Sie mich gern an.

Ihr Axel Guhse

Meine Gesundheitstipps der Woche finden Sie hier auf meiner Homepage, bei Google, Facebook und Instagram.

Weitere Informationen zum Thema Visionäre Körperarbeit finden Sie hier.


Axel Guhse · Physiotherapie · Osteopathie · Life Coaching · Buchholz in der Nordheide

Axel Guhse widmet sich mit Physiotherapie, Osteopathie und Life Coaching der Behandlung von Schmerzen körperlicher und seelischer Natur. Sein ganzheitlicher Blick gilt der Gesundheit von Körper, Seele und Geist.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

☎ 04181-1377196

Gesundheitstipp der Woche
Als Baby fast zu Tode geschüttelt – Visionäre Körperarbeit

Als Baby fast zu Tode geschüttelt – Visionäre Körperarbeit Als Baby fast zu Tode geschüttelt – Visionäre Körperarbeit

Der Schmerz im Nacken ist seit Jahren massiv. Häufig löst er Migräne aus. Während wir osteopathisch daran arbeiten, stellt sich spontan bei ihr die Erinnerung an den gewalttätigen Vater ein. Die Mutter hatte ihr erzählt, dass er sie als Baby fast zu Tode geschüttelt hatte. Wichtig ist, dass wir uns darauf einigen, dass es nicht unsere Aufgabe ist zu beurteilen, ob die Erzählung der Mutter zutrifft. Klar ist, dass mindestens die Erzählung Spuren in Körper und Seele hinterlassen haben muss, eventuell mehr. Auf meine Bitte hin visualisiert sie Ihren Vater in einem für sie sicheren Abstand von etwa 10 Metern – das gelingt. Sie sagt ihm, du hast versucht mich tot zu schütteln – ich lebe. Die Antwort es Vaters ist ein Nicken. Wir lassen das eine Weile wirken, Spannungen im Nacken beginnen sich unter meinen Händen zu lösen. Plötzlich wird Wut fühlbar. Ich bin wütend auf meine Mutter, sagt sie, und es wird so eng in der Brust, so eng! Was würde die Wut sagen, wenn sie sprechen könnte?, frage ich. Raus!, antwortet sie. Ich fordere sie auf, dieses Raus! vielfach auszusprechen, laut und leise, mit hoher, mit tiefer Stimme, ihren Körper beim Sprechen frei zu lassen. Das gelingt. Eine spürbare Kraftwelle erfasst den Körper. Visionär entsteht ein Feuerwerk an Farben. Das war ja krass!, sagt sie schließlich, als wir zum Ende kommen, alles in mir vibriert! Ihre Augen sehen frei und klar aus, der Nacken fühlt sich leicht an.

Wenn Sie Fragen dazu haben oder weitere Tipps möchten, rufen Sie mich gern an.

Ihr Axel Guhse

Meine Gesundheitstipps der Woche finden Sie hier auf meiner Homepage, bei Google, Facebook und Instagram.

Weitere Informationen zum Thema Visionäre Körperarbeit finden Sie hier.


Axel Guhse · Physiotherapie · Osteopathie · Life Coaching · Buchholz in der Nordheide

Axel Guhse widmet sich mit Physiotherapie, Osteopathie und Life Coaching der Behandlung von Schmerzen körperlicher und seelischer Natur. Sein ganzheitlicher Blick gilt der Gesundheit von Körper, Seele und Geist.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

☎ 04181-1377196

Gesundheitstipp der Woche
Festsitzende Trauer lösen – Visionäre Körperarbeit

Visionäre Behandlung von Schulterschmerzen Festsitzende Trauer lösen – Visionäre Körperarbeit

Er war in tiefer Trauer seit dem plötzlichen Tod seiner Frau. Nach fast zwei Jahren saß die Trauer noch wie eine schwere Platte auf seiner Brust. Nur in der Arbeit konnte er sich vorübergehend davon ablenken. „Ich hätte vieles anders machen und ein besserer Mann sein sollen“, sagt er. Das Schuldgefühl wiegt schwer. Während ich osteopathisch den Brustkorb behandle, lade ich ihn zu einer Fantasie ein. Ich sehe vor meinem geistigen Auge seine Frau – er auch. Ich sehe sie traurig, besorgt um ihn. Er stimmt mir zu. „Sag ihr, ich lass dich frei!“, schlage ich ihm vor. Er versteht erst nicht. „Ich soll sie bitten, mich freizulassen?“ - Ich muss schmunzeln und erkläre es noch zweimal, bis er mich versteht. Dann gelingt es ihm, mit belegter, vorsichtiger Stimme. Auf meinen Rat hin fügt er hinzu: „Auch wenn du schon gestorben bist, - die Liebe bleibt.“ - „Wie reagiert sie?“ frage ich. „Sie lächelt, sitzt da wie ein Buddha“, antwortet er. - „Was löst das in dir aus?“ - „Ich fühl mich leichter“, sagt er. „Möchte sie, dass du sie um Verzeihung bittest?“ frage ich. „Nein“, lächelt er, „sie schüttelt den Kopf.“ Wir sehen sie in unserer Vision an einem See. Sie lädt ihn ein, mit ihr zu baden. „Mach das“, schlage ich vor und sage: „Ich drehe mich solange um.“ - Ich lasse ihm Zeit und wende mich innerlich ab, streife in Gedanken durch den Wald, der den See umgibt. Der Raum füllt sich mit visionärem Licht – und gefühlt mit Freundlichkeit und Güte.

Wenn Sie Fragen dazu haben oder weitere Tipps möchten, rufen Sie mich gern an.

Ihr Axel Guhse

Meine Gesundheitstipps der Woche finden Sie hier auf meiner Homepage, bei Google, Facebook und Instagram.

Weitere Informationen zum Thema Visionäre Körperarbeit finden Sie hier.


Axel Guhse · Physiotherapie · Osteopathie · Life Coaching · Buchholz in der Nordheide

Axel Guhse widmet sich mit Physiotherapie, Osteopathie und Life Coaching der Behandlung von Schmerzen körperlicher und seelischer Natur. Sein ganzheitlicher Blick gilt der Gesundheit von Körper, Seele und Geist.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

☎ 04181-1377196

Gesundheitstipp der Woche
Visionäre Behandlung von Schulterschmerzen

Visionäre Behandlung von Schulterschmerzen Visionäre Behandlung von Schulterschmerzen

Ihre Schulter tut schon lange weh, der Schmerz sitzt unterm Schlüsselbein. Physiotherapie und Osteopathie haben bisher nur wenig Besserung gebracht. Ich schlage Visionäre Körperarbeit vor. Mit manuellem Kontakt meiner Hände zur Schmerzregion entsteht nun mit meiner Begleitung eine tiefe Entspannung von Körper und Geist, ein Raum der Sammlung und Stille. In diesen hinein tritt bei mir die Erinnerung an das Märchen vom Mädchen mit den Schwefelhölzchen, das in einer kalten Winternacht stirbt. Die gefühlte atmosphärische Kälte löst bei meiner Patientin eine Erinnerung an ihre Mutter aus. „Sie war kalt, nur Leistung zählte“, berichtet sie. „Stell dir dich selbst als Kind vor“, schlage ich vor. „Die Mutter lächelt das Kind an“, sagt sie, „aber das ist nicht warm.“ - „Was fühlt das Kind?“ frage ich. Antwort: „Nichts.“ Später: „Es ist traurig.“ Ich schlage ihr vor, als die starke, mitfühlende Frau und Mutter, die sie heute ist, zu dem Mädchen zu sagen: „Ich bin für dich da. Ich will all deine Gefühle sehen, so gut ich nur kann.“ - „Das Kind lacht jetzt“, lächelt sie. „Sag ihm, dass du mit ihm spielen möchtest, dass ihr jetzt lustige Sachen macht.“ - „Sie freut sich und hüpft.“ - „Bleib mit deinem inneren Kind im Gespräch“, schlage ich vor, „lass dich von ihm inspirieren.“ Sie nickt. „Die Schulter fühlt sich viel besser an.“ Eine Funktionsprüfung zeigt, dass die Gelenkbeweglichkeit erheblich zugenommen hat. „Das ist ja erstaunlich!“ sagt sie.

Wenn Sie Fragen dazu haben oder weitere Tipps möchten, rufen Sie mich gern an.

Ihr Axel Guhse

Meine Gesundheitstipps der Woche finden Sie hier auf meiner Homepage, bei Google, Facebook und Instagram.

Weitere Informationen zum Thema Visionäre Körperarbeit finden Sie hier.


Axel Guhse · Physiotherapie · Osteopathie · Life Coaching · Buchholz in der Nordheide

Axel Guhse widmet sich mit Physiotherapie, Osteopathie und Life Coaching der Behandlung von Schmerzen körperlicher und seelischer Natur. Sein ganzheitlicher Blick gilt der Gesundheit von Körper, Seele und Geist.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

☎ 04181-1377196

Gesundheitstipp der Woche
Innere Unruhe – was kann helfen?

Innere Unruhe – was kann helfen? Innere Unruhe – was kann helfen?

Sie sagt, sobald sie nichts zu tun hat, kreisen ihre Gedanken. Sie findet keine Ruhe – dabei ist ihr Leben doch in Ordnung: Ehe, Familie, Beruf – alles ganz normal. Schließlich berichtet sie, dass ihre Mutter an einer Psychose erkrankt war und deswegen nur wenig Kraft für die Kinder aufbringen konnte. Als sie dreizehn war, trennte sich der Vater und nahm die Kinder mit. Die Mutter blieb in der Obhut der eigenen Geschwister zurück. Sie strahlt Stärke aus, weiß, was sie will. Wenn da nur nicht diese Unruhe wäre. In einer Aufstellung wählt sie das graue Kissen für ihre Mutter, das grüne für sich und das graue Laken für die Unruhe. Zunächst liegt alles nah beieinander. Ich bitte sie mit dem grünen Kissen auf Abstand zum grauen zu gehen. Um Grenze zu zeigen lege ich das gelbe Seil dazu. Deine Mama kann ohne dich, sage ich zu ihr. Das fühlt sich so schuldig an, sagt sie. Halte das aus, bitte ich sie. Du hast die Krankheit deine Mutter mitgetragen, sogar ihre Schuldgefühle. Symbolisch dafür gebe ich ihr einen schweren Stein in die Hände. Auf meinen Vorschlag hin sagt sie zur Mutter: Mama, ich habe das aus Liebe getragen. Es ist zu schwer für mich, ich gebe es dir zurück. Sie legt den Stein beim grauen Kissen ab. Jetzt dreht sie sich um, nimmt das Laken hinter sich, breitet die Arme damit aus. Du siehst jetzt aus, als würdest du fliegen, sage ich. Sie strahlt – und sie strahlt Sammlung und Ruhe aus.

Wenn Sie Fragen dazu haben oder weitere Tipps möchten, rufen Sie mich gern an.

Ihr Axel Guhse

Meine Gesundheitstipps der Woche finden Sie hier auf meiner Homepage, bei Google, Facebook und Instagram.

Weitere Informationen zum Thema Familienaufstellungen Sie hier.


Axel Guhse · Physiotherapie · Osteopathie · Life Coaching · Buchholz in der Nordheide

Axel Guhse widmet sich mit Physiotherapie, Osteopathie und Life Coaching der Behandlung von Schmerzen körperlicher und seelischer Natur. Sein ganzheitlicher Blick gilt der Gesundheit von Körper, Seele und Geist.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

☎ 04181-1377196

Gesundheitstipp der Woche
Nach Operation der Schulter – frühzeitig Physiotherapie

Nach Operation der Schulter – frühzeitig Physiotherapie Nach Operation der Schulter – frühzeitig Physiotherapie

Nach einem Sturz war ihre Schulter verletzt, sie konnte den Arm kaum noch bewegen. Die Computertomografie zeigte multiple Verletzungen der Sehnen, die das Schultergelenk führen und in seiner Bewegung stabilisieren. Zum Teil waren sie gerissen. Man spricht auch von Rupturen in der Rotatorenmanschette. Bei einer 75-Jährigen ist diese meist schon vorgeschädigt, das ist natürlicher, altersbedingter Verschleiß. Dann wird die Schulter auch verletzlicher. Die behandelnden Ärzte empfahlen in diesem Fall eine Operation. Acht Tage später konnten wir mit der Physiotherapie beginnen, das hat sich sehr positiv ausgewirkt. Wir konnten so genannte frühfunktionelle Physiotherapie machen, den Arm im vom Operationsteam vorgegebenen Radius bewegen. Die Lymphdrainage (eine spezielle Massageform) half, die Schwellung zügig abzubauen. Nach einigen Wochen gab der Operateur, der die Heilungsfortschritte seiner Arbeit regelmäßig überprüfte, das Bewegungsausmaß für das Gelenk frei. Die reparierten Sehnen waren stabil genug geworden. Unsere Übungen wurden nun intensiver, die Schmerzen weniger. Die Patientin konnte bald schon wieder ihre Haare kämmen. Das war ein wichtiger Fortschritt für den Alltag. Zwar hat sie nicht das volle Bewegungsausmaß von vor der Verletzung zurückbekommen. „Für eine alte Frau wie mich macht das aber nichts“, sagte sie. „Wie schön, dass ich den Arm wieder so gut gebrauchen kann!“

Wenn Sie Fragen dazu haben oder weitere Tipps möchten, rufen Sie mich gern an.

Ihr Axel Guhse

Meine Gesundheitstipps der Woche finden Sie hier auf meiner Homepage, bei Google, Facebook und Instagram.

Weitere Informationen zum Thema Physiotherapie Sie hier.


Axel Guhse · Physiotherapie · Osteopathie · Life Coaching · Buchholz in der Nordheide

Axel Guhse widmet sich mit Physiotherapie, Osteopathie und Life Coaching der Behandlung von Schmerzen körperlicher und seelischer Natur. Sein ganzheitlicher Blick gilt der Gesundheit von Körper, Seele und Geist.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

☎ 04181-1377196

Gesundheitstipp der Woche
Faszientherapie bei Rückenschmerzen und Gesäßschmerzen

Faszientherapie bei Rückenschmerzen und Gesäßschmerzen Faszientherapie bei Rückenschmerzen und Gesäßschmerzen

Sehr oft sind Schmerzen in Rücken und Gesäß, auch solche im Bereich des Kreuzbeingelenks (Iliosacralgelenk) durch Verspannungen in den Muskeln und Faszien verursacht. Letztgenannte sind die Binde- und Hüllgewebe der Muskulatur. Zunächst muss ich durch ausführliche Befragung und körperliche Untersuchung Schlimmeres ausschließen. Das könnten zum Beispiel ein Bandscheibenvorfall oder eine Ischialgie sein. Ist dies möglich, bleibt oft als letzte Diagnose Verspannungen von Muskeln und Faszien übrig. Sie können sogar in das Bein ausstrahlen, obwohl keine Nerven des Beines, wie etwa der Ischiasnerv, beeinträchtigt sind. Dies hängt mit den so genannten Dynatomen zusammen. Bestimmte Regionen des Körpers sind aus demselben Teilabschnitt des Rückenmarks sensibel nervlich versorgt. Eine dort beheimatete Nervenzelle für die Wade kann durch die Nachbarschaft einer alarmierten Nervenzelle für den unteren Rücken ebenfalls alarmiert werden. Beide Regionen können nun empfindlich schmerzhaft sein. Mit gezielten Griffen aus Physiotherapie und Osteopathie können die verspannten Muskeln und Faszien gelockert werden. Sehr gern gebe ich Faszienübungen für zuhause mit auf den Weg. Auf dem Foto sehen Sie die Arbeit mit einem Faszienball. Sie kann für Gesäßmuskeln und die unteren Rückenmuskeln sehr wirksam eingesetzt werden. Dann können Kraft und Wohlgefühl zurückkehren.

Wenn Sie Fragen dazu haben oder weitere Tipps möchten, rufen Sie mich gern an.

Ihr Axel Guhse

Meine Gesundheitstipps der Woche finden Sie hier auf meiner Homepage, bei Google, Facebook und Instagram.

Weitere Informationen zum Thema Osteopathie Sie hier.


Axel Guhse · Physiotherapie · Osteopathie · Life Coaching · Buchholz in der Nordheide

Axel Guhse widmet sich mit Physiotherapie, Osteopathie und Life Coaching der Behandlung von Schmerzen körperlicher und seelischer Natur. Sein ganzheitlicher Blick gilt der Gesundheit von Körper, Seele und Geist.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

☎ 04181-1377196

Gesundheitstipp der Woche
Geld neu denken und bekommen

Geld neu denken und bekommen Geld neu denken und bekommen

Für ihre Klienten nimmt sie sich bei der Psychologischen Beratung viel zu viel Zeit, erzählt sie, viel mehr als vereinbart. Darum kommt sie finanziell auf keinen grünen Zweig. Sie weiß, dass sie es anders machen müsste, aber sie kriegt es nicht hin. Auch privat stellt sie sich ihren Freundinnen ständig als Ratgeberin zur Verfügung. Danach fühlt sie sich ausgelaugt und leer. In einer Aufstellung mit repräsentierenden Gegenständen wählt sie ein graues Kissen für das Geld und legt es weit entfernt in eine Ecke. Für sich selber wählt sie das längliche rote Kissen, legt es mitten in den Raum, für ihre Kunden schließlich ein weiteres graues Kissen, dem sie sich vom Platz ihres Kissens aus zuwendet. Das Geld befindet sich nun in ihrem Rücken, gefühlt wie hinter einem Nebel. „Das ist richtig unangenehm – jetzt fühl ich mich wieder so ausgelaugt.“ Auf meinen Vorschlag hin nimmt sie sich das Geld-Kissen: „Finde dafür einen Platz, der sich gut anfühlt.“ Sie wählt die Anordnung wie auf dem Foto und hockt sich mit ihren vier Buchstaben drauf, die Knie geöffnet. „Das fühlt sich toll an!“ sagt sie. Sie strahlt gefühlte Lust aus, ihr Gesicht leuchtet. Ich nehme Banknoten aus meinem Portemonnaie und lege sie vor sie auf den Boden, das Seil als Symbol für eine gesunde Abgrenzung dazu. „Jetzt fühlt es sich noch kraftvoller an“, meint sie. „Endlich kann ich die Energie halten.“ - „Wie reagieren deine Kunden?“ - „Sie lächeln und sehen froh aus.“

Wenn Sie Fragen dazu haben oder weitere Tipps möchten, rufen Sie mich gern an.

Ihr Axel Guhse

Meine Gesundheitstipps der Woche finden Sie hier auf meiner Homepage, bei Google, Facebook und Instagram.

Weitere Informationen zum Thema Gestalttherapie Sie hier.


Axel Guhse · Physiotherapie · Osteopathie · Life Coaching · Buchholz in der Nordheide

Axel Guhse widmet sich mit Physiotherapie, Osteopathie und Life Coaching der Behandlung von Schmerzen körperlicher und seelischer Natur. Sein ganzheitlicher Blick gilt der Gesundheit von Körper, Seele und Geist.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

☎ 04181-1377196

Gesundheitstipp der Woche
Schmerzende Hamstrings – was tun?

Schmerzende Hamstrings – was tun? Schmerzende Hamstrings – was tun?

Hamstrings ist das englische Wort für die Muskeln auf der Oberschenkelrückseite. Es ist vor allem unter Sportler*innen ein geläufiger Begriff geworden. Beim Laufen und Springen kann man sich die Hamstrings verletzen. Eine leichte Verletzung wäre die Zerrung, unangenehmer sind Muskelfaserriss und erst recht der Muskelabriss, der glücklicherweise nur selten geschieht. Auf dem Foto sehen Sie das Bein eines Sportlers mit seit sechs Wochen schmerzenden Hamstrings. Schraffiert ist der Bereich des Semitendinosus- und des Semimembranosus-Muskels. Der dritte Muskel der Hamstrings, der Bizeps femoris, war hier nicht betroffen. Aufgetreten waren die Beschwerden nach dem Training von Laufbeschleunigungen. Sie wollten von allein nicht wieder gehen, daher suchte der Patient mich auf. Es dürfte sich um eine Zerrung oder einen Muskelfaserriss gehandelt haben. Die mutmaßlich verletzte Stelle ließ sich mit Betasten leicht finden. Behutsame Massage im Verletzungsgebiet und kräftige Behandlung der Faszien des gesamten Beines brachten nach zwei Sitzungen schon erhebliche Besserung, sodass mit einem zunächst leichten Training wieder begonnen werden konnte. Für Dehnungen der Beinmuskeln gab ich noch einige Tipps, ebenso für die selbständige Pflege der Faszien mit Faszienrolle und Faszienball. Das sollte helfen, zukünftige Muskelverletzungen zu vermeiden. Damit kann man die Verletzungsrisiken von Muskeln richtig gut verringern und seinen Sport mit Freude ausüben.

Wenn Sie Fragen dazu haben oder weitere Tipps möchten, rufen Sie mich gern an.

Ihr Axel Guhse

Meine Gesundheitstipps der Woche finden Sie hier auf meiner Homepage, bei Google, Facebook und Instagram.

Weitere Informationen zum Thema Osteopathie Sie hier.


Axel Guhse · Physiotherapie · Osteopathie · Life Coaching · Buchholz in der Nordheide

Axel Guhse widmet sich mit Physiotherapie, Osteopathie und Life Coaching der Behandlung von Schmerzen körperlicher und seelischer Natur. Sein ganzheitlicher Blick gilt der Gesundheit von Körper, Seele und Geist.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

☎ 04181-1377196
111 Google-Rezensionen
Axel Guhse
5 von 5 Sternen

★★★★★
☎ 04181-1377196
✉ E-Mail