AXEL GUHSE

Axel Guhse · Gesundheitstipp der Woche

Übergewicht loswerden mit systemischer Aufstellung?

Gesundheitstipp der Woche - Übergewicht loswerden mit systemischer Aufstellung Gesundheitstipp der Woche - Übergewicht loswerden mit systemischer Aufstellung

Sein Gewicht spielte Jo-Jo mit ihm, seit vielen Jahren schon. Jetzt hatte er wieder zugenommen und wollte endlich besser verstehen, wieso. Ich schlug ihm vor, eine Aufstellung zu machen, um nach Lösungen im System seiner Familie zu suchen. Seine Mutter nimmt zu, sobald sie Essen nur riecht, sagte er mir. Stellvertretend für sie wählte er das blaue Kissen, für seinen älteren Bruder das graue auf dem gelben Boden. Für sein schlankes Ich positionierte er den schwarzen Ball nah bei der Mutter, für sein übergewichtiges Ich das beige Kissen nur wenig weiter. "Unangenehm nah!", sagte er. Ich bat ihn, den Ball in die Hand zu nehmen und einen Platz im Raum zu finden, an dem er sich freier fühlen kann. Das tat er und nahm das beige Kissen gleich mit. Ich forderte ihn auf zur Mutter zu sagen: "Ich bin vollständig, auch ohne dich. Ich hab in mir alles, was ich zum Leben brauche." - "Ich steh jetzt viel fester", sagte er und grinste. "Ich merke jetzt, wie wütend ich auf meinen Bruder bin!" Ich ermutigte ihn, diese Wut dem Bruder zu zeigen. "Lass mich in Ruhe!" schrie er schließlich. Das löste Schuldgefühle gegenüber der Mutter aus. "Halt sie aus, du darfst wütend sein. Deine Wut ist deine Kraftquelle", sagte ich. Die Schuldgefühle wurden schwächer. Er grinste wieder. "Mein Bruder sieht mich jetzt ganz anders an. Ich glaub, der sieht mich zum ersten Mal." Sein Gewicht spielte Jo-Jo mit ihm, seit vielen Jahren schon. Jetzt hatte er wieder zugenommen und wollte endlich besser verstehen, wieso. Ich schlug ihm vor, eine Aufstellung zu machen, um nach Lösungen im System seiner Familie zu suchen. Seine Mutter nimmt zu, sobald sie Essen nur riecht, sagte er mir. Stellvertretend für sie wählte er das blaue Kissen, für seinen älteren Bruder das graue auf dem gelben Boden. Für sein schlankes Ich positionierte er den schwarzen Ball nah bei der Mutter, für sein übergewichtiges Ich das beige Kissen nur wenig weiter. "Unangenehm nah!", sagte er. Ich bat ihn, den Ball in die Hand zu nehmen und einen Platz im Raum zu finden, an dem er sich freier fühlen kann. Das tat er und nahm das beige Kissen gleich mit. Ich forderte ihn auf zur Mutter zu sagen: "Ich bin vollständig, auch ohne dich. Ich hab in mir alles, was ich zum Leben brauche." - "Ich steh jetzt viel fester", sagte er und grinste. "Ich merke jetzt, wie wütend ich auf meinen Bruder bin!" Ich ermutigte ihn, diese Wut dem Bruder zu zeigen. "Lass mich in Ruhe!" schrie er schließlich. Das löste Schuldgefühle gegenüber der Mutter aus. "Halt sie aus, du darfst wütend sein. Deine Wut ist deine Kraftquelle", sagte ich. Die Schuldgefühle wurden schwächer. Er grinste wieder. "Mein Bruder sieht mich jetzt ganz anders an. Ich glaub, der sieht mich zum ersten Mal."

Wenn Sie Fragen dazu haben oder weitere Tipps möchten, rufen Sie mich gern an.

Ihr Axel Guhse

Meine Gesundheitstipps der Woche finden Sie hier auf meiner Homepage, bei Google, Facebook und Instagram.

Weitere Informationen zum Thema Familienaufstellungen Sie hier.


Axel Guhse · Physiotherapie · Osteopathie · Life Coaching · Buchholz in der Nordheide

Axel Guhse ist Physiotherapeut und Heilpraktiker in Buchholz in der Nordheide. Mit Physiotherapie, Osteopathie und Life Coaching widmet er sich der Behandlung von Schmerzen. Sein ganzheitlicher Blick gilt der engen Verflechtung körperlicher und mentaler Vorgänge.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

☎ 04181-1377196